Die heimliche Heilerin und der Medicus Kln Seit dem Prozess gegen die heimliche Heilerin sind sieben Jahre vergangen Madlen ist glcklich vereint mit Johannes sie haben zwei Kindern das Leben geschenkt Durch eine zufllige Begegnung tr

  • Title: Die heimliche Heilerin und der Medicus
  • Author: Ellin Carsta
  • ISBN:
  • Page: 470
  • Format:
  • Kln 1395 Seit dem Prozess gegen die heimliche Heilerin sind sieben Jahre vergangen Madlen ist glcklich vereint mit Johannes, sie haben zwei Kindern das Leben geschenkt.Durch eine zufllige Begegnung trifft Madlen auf einen reisenden Medicus, der in Worms Halt gemacht hat und eigentlich auf dem Weg nach Heidelberg ist, um dort Medizin an der Universitt zu lehren Sie ist von dem Mann begeistert und will so viel wie mglich ber die Heilknste lernen, die ihm in Salerno vermittelt wurden Sie kmpft gegen gesellschaftliche Konventionen sowie die Eifersucht ihres Mannes und setzt alles daran, ein Studium beim Medicus aufnehmen zu knnen.In der Zwischenzeit wird Johannes vom Bischof nach Kln zurckbeordert Dort hat sich eine Reihe von Morden an einigen hochgestellten Persnlichkeiten zugetragen Johannes ermittelt und gert selbst in hchste Gefahr.

    • [PDF] Ã Free Download ↠ Die heimliche Heilerin und der Medicus : by Ellin Carsta ✓
      470 Ellin Carsta
    • thumbnail Title: [PDF] Ã Free Download ↠ Die heimliche Heilerin und der Medicus : by Ellin Carsta ✓
      Posted by:Ellin Carsta
      Published :2019-03-14T10:31:15+00:00

    About "Ellin Carsta"

    1. Ellin Carsta

      Ellin Carsta Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Die heimliche Heilerin und der Medicus book, this is one of the most wanted Ellin Carsta author readers around the world.

    536 thoughts on “Die heimliche Heilerin und der Medicus”

    1. Nachdem ich den ersten Teil der "heimlichen Heilerin" gelesen hatte, habe ich mir sofort den zweiten Teil auf den Kindle geladen und wurde nicht enttäuscht. Die Story ist dieses Mal ganz anders, wobei Madlen und Johannes und weitere bekannte Personen natürlich wieder im Fokus stehen. Dieses Buch ist dennoch unabhängig vom ersten Buch und kann deshalb auch ohne weitere Vorkenntnisse gelesen werden. Es ist spannend und dennoch mit historischen Hintergrund. Es führt den Leser nach Köln, Worms [...]


    2. Köln, Worms, Heidelberg im Jahr 1395: Madlen ist inzwischen glücklich mit Johannes verheiratet und die beiden haben zwei gesunde Kinder. Das Heilen ist trotzdem noch eine große Leidenschaft und ein Wunsch von Madlen, den sie aber unterdrückt. Dann begegnet sie aber einem reisenden Medicus, der auf dem Weg nach Heidelberg ist, um dort an der Universität Medizin zu unterrichten. Er lädt Madlen ein, ein paar Tage als Gasthörerin an seinem Unterricht teilzunehmen. Johannes wird währenddessen [...]


    3. War der Inhalt des ersten Teiles auch durchaus spannend erzählt, so ermpfand ich doch einige (gar nicht so wenige) Textpassagen als eher anstrengend, weil in die Länge gezogen. Im zweiten Teil aber wird diese Detailfreude, ja geradezu - versessenheit, schon mehr als mühsam!Ein Beispiel von vielen: spaltenweise geschildert, wie und wie erfolgreich sich ein Kind den verklebten Mund abwischt. Dazwischen die Wortmeldungen Erwachsener dazu. Das füllt rasch die Seiten, mehr wohl nicht! Ich überle [...]


    4. Ich Liebe es wie die Autorin schreibt auch wenn sich die Fortsetzung zu dem Buch Die heimliche Heilerin in vieles ähnelt kann man dieses Buch nicht weglegen und ich hoffe es gibt noch eine Fortsetzung die dann darüber erzählt wie gut


    5. Neuerdings bin ich total scharf auf Geschichten aus dieser Zeit. Der Roman ist super geschrieben, extrem kurzweilig und man mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen.


    6. Sehr spannende Geschichte einer Frau aus Heidelberg. Man mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Tschüss TV. Unbedingt lesenswert!


    7. Mir gefiel der erste Roman etwas besser. Die Spannung fehlt irgendwie ,es wurde nicht richtig spannend . Es trottet so dahin ,aber nichts wirklich ernstes passiert so wie in Band 1.


    8. Ein Fortsetzungsroman, dem etwas "die Luft" ausgeht, das Neue, das Aufregende fehlt. Es lehnt sich zu sehr an die "Heimliche Heilerin" an. Es fehlt etwas an Pepp. Artig geschrieben, aber man spürt hier die Routine der Autorin zur Breitwalzung einer anfangs ganz guten Idee. Ich verkneife mir den nächsten Folgeband.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *