Wer nicht alt werden will muss vorher sterben Nachdenken ber die letzte Lebenszeit Gutes Sterben was ist das Bestsellerautorin Luisa Francia beleuchtet Alter und Sterben aus ihrer Sicht als Tochter die ihre alte Mutter pflegt und bis zum Tod begleitet Offen schonungslos ehrlich un

  • Title: Wer nicht alt werden will, muss vorher sterben: Nachdenken über die letzte Lebenszeit
  • Author: Luisa Francia
  • ISBN:
  • Page: 216
  • Format:
  • Gutes Sterben was ist das Bestsellerautorin Luisa Francia beleuchtet Alter und Sterben aus ihrer Sicht als Tochter, die ihre alte Mutter pflegt und bis zum Tod begleitet Offen, schonungslos ehrlich und fernab der heilen Welt der Werbeprospekte beschreibt sie, wie krftezehrend die Pflege Angehriger ist, wie die Pflegesituation in Heimen heutzutage oft aussieht und welche Konsequenzen sie fr sich daraus gezogen hat.Luisa Francia beschftigt sich vor allem mit den zwei essenziellen Fragen Wie knnen wir gut alt werden und dabei unser Leben Stck fr Stck loslassen, um angstfrei und friedvoll zu sterben Sie gibt Mut machende Anregungen fr das Alter und die Vorbereitung auf den eigenen Tod Denn nur wer sich mit diesem Thema frh genug auseinandersetzt und sich vorbereitet, wird am Ende gut gehen knnen.

    • Ô Wer nicht alt werden will, muss vorher sterben: Nachdenken über die letzte Lebenszeit || ✓ PDF Download by ↠ Luisa Francia
      216 Luisa Francia
    • thumbnail Title: Ô Wer nicht alt werden will, muss vorher sterben: Nachdenken über die letzte Lebenszeit || ✓ PDF Download by ↠ Luisa Francia
      Posted by:Luisa Francia
      Published :2019-03-16T12:22:43+00:00

    About "Luisa Francia"

    1. Luisa Francia

      Luisa Francia Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Wer nicht alt werden will, muss vorher sterben: Nachdenken über die letzte Lebenszeit book, this is one of the most wanted Luisa Francia author readers around the world.

    553 thoughts on “Wer nicht alt werden will, muss vorher sterben: Nachdenken über die letzte Lebenszeit”

    1. Wenn man so wie ich fast alle Bücher von Luisa F. kennt und regelmäßig ihr online-Tagebuch mitliest, sind die meisten Inhalte dieses Buches bereits bekannt, wie der schwere Unfall oder die Pflege der Mutter etc Das spielt mir persönlich überhaupt keine Rolle, denn sie scheibt erhellend, erfrischend, witzig, logisch und in klaren Worten, nicht wissenschaftlich oder verschnörkelt. Sie ist auch keine keine Wissenschafterin, sie ist eine unerschrockene Frau, die uns an ihren Erfahrungen teilha [...]


    2. wer hier eine konkrete Adressenliste von Heimen und Institutionen sucht, wird natürlich enttäuscht werden. Statt dessen eine Anleitung zum selber denken, Anregungen, wie ein erfüllter Alterungsprozess aussehen könnte. Am Ende - das Unausweichliche. Nicht beschönigt, nicht romantisiert, nicht dramatisiert. Essenz, wie auch immer in ihren Büchern - schaffe dir eine magisches Universum und gehe deinen Weg


    3. wenn frau sich mit dem weise und reifend älter werden auseinander setzen will. Für mich Anfang 60 ein inspirierender, schöner Begleiter.


    4. Das Thema mutet an, dass es sich um "schwere Kost" handelt. Aber ganz im Gegenteil, das Buch ist in einer Art und Weise geschrieben, dass man es einfach lesen muss.


    5. Da ich selbst schon im letzten Lebensdrittel bin, mache auch ich mir Gedanken, wich ich mein Alter gestalten will und meinen Tod betrachten.Natürlich hatte ich auch daran gedacht, einige Tipps und Hinweise für meine Mutter nutzen zu können, doch leider ist sie meilenweit von diesen Betrachtungen entfernt und erfreut sich am Selbstmitleid und sich-klein-machen. Ihr kann ich nicht helfen, aber mir haben die Seiten interessante Hilfe aufgezeigt und auch wenn ich als fleißige salamandra-Blog-Les [...]


    6. Der Untertitel “Nachdenken über die letzte Lebenszeit” versprach, ja doch ein wenig mehr in die Tiefe zu gehen. Das wurde es nur bedingt. Das Buch enthält einige sehr anrührende Stellen. Etwa den Brief zum 10 Todestag einer besonderen Freundin und einen Bericht über einen schweren Unfall der Autorin. Ansonsten bietet es nicht viel neues. Fazit ist: Sieh zu das du eine Alternative findest, die zu dir passt, wenn du nicht im Heim landen willst. Was diese Alternativen betrifft, welche es gi [...]


    7. so wünsche ich mir mein Alter, meinen Tod. :-)Ich begleite Luisas Weg nun mehr so viele Jahre und viele Bücher und Seminare. Mein Weg mit ihr begann bei berühre Wega und kehre zurück zu Erde.Ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann dieses Buch. Es ist einfach weil Leben einfach ist und ich hoffe das Sterben auch. Das behaupte ich mit meinen 62 Jahren. Ich nehme es leicht, nachdem es viele Jahre schwer erschien. Diese Freiheit nehme ich mir einfach und es ist so gut.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *