Michel Foucault zur Einf hrung

  • Title: Michel Foucault zur Einführung
  • Author: Philipp Sarasin
  • ISBN: 3885066068
  • Page: 324
  • Format:
  • Best ePub, Michel Foucault zur Einführung By Philipp Sarasin This is very good and becomes the main topic to read, the readers are very takjup and always take inspiration from the contents of the book Michel Foucault zur Einführung, essay by Philipp Sarasin. Is now on our website and you can download it by register what are you waiting for? Please read and make a refission for you

    • [PDF] Download ☆ Michel Foucault zur Einführung | by ✓ Philipp Sarasin
      324 Philipp Sarasin
    • thumbnail Title: [PDF] Download ☆ Michel Foucault zur Einführung | by ✓ Philipp Sarasin
      Posted by:Philipp Sarasin
      Published :2019-04-08T04:07:42+00:00

    About "Philipp Sarasin"

    1. Philipp Sarasin

      Philipp Sarasin Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Michel Foucault zur Einführung book, this is one of the most wanted Philipp Sarasin author readers around the world.

    998 thoughts on “Michel Foucault zur Einführung”

    1. Philipp Sarasin gelingt mit diesem Buch eine sehr gute, stilistisch feine, d.h. leicht lesbare Einführung in Foucaults Denken, die dennoch nirgendwo trivialisiert . Alle zentralen Themen werden ausführlich behandelt. Auf biografische, zeit- und philosophiegeschichtliche Zusammenhänge und Voraussetzungen für das Foucault'sche Denken wird nicht nur nebenbei hingewiesen, sondern diese werden teilweise auch erläutert, sofern deren Verständnis grundlegend ist (dass jedoch nicht auf jeden einzel [...]


    2. Für alle die sich als Einsteiger mit Foucault beschäftigen ein wunderbarer kognitiver Katalysator.Nach dieser Lektüre dürfte klar werden, was Foucault unter Macht versteht, was ein Diskurs ist, bzw. was seine Diskursanalyse ausmacht. Sarazin entkernt Foucault auf seine wesentliche Bedeutung für die Soziologie und Philosophie unserer Zeit.Diese Einführung ist eine der besten, weil sie sehr gut thematisch strukturiert ist und den Entwicklungsstrang der foucaultschen Analyse aufzeigt. Sie ist [...]


    3. Interessantes Thema, mit Sicherheit gut aufbereitet und für Kenner sinnvoll strukturiert, doch leider für Leser mit geringen akademischen Vorkenntnissen zu schwer zu verdauen. Lassen Sie sich nicht vom Zusatz "zur Einführung" täuschen, dieses Buch ist keine leichte Kost. Als Ergänzung zur Studienarbeit und bei Kenntnis von Foucaults Werk vielleicht eine nette Sekundärliteratur, als EInführung ungeeignet.


    4. zu den wichtigsten Themen, Texten und Begriffen von und bei Foucault von einem der bekanntesten Foucault-Forschern im deutschsprachigen Bereich. Die Konzepte sind prägnant und nicht unnötig verkompliziert erklärt, mit reichlich Verweisen auf die Primärliteratur. Für die erste Annäherung an die teilweise sehr komplexen Begrifflichkeiten, die oft auch fragmentarisch geblieben sind, bietet Sarasin eine sehr gut Anlaufstelle. Auch zu Empfehlen als "Vor-Lektüre" vor dem eigentlichen Studieren [...]


    5. Die Einführung von Sarasin in Michel Foucaults Werk hat mir sehr gefallen. Sarasin zeichnet die Entwicklung des Werks sehr gut und nachvollziehbar nach, was für ein Verständnis der Entwicklung Foucaults Arbeiten sehr hilfreich war. Sehr positiv empfand ich auch, dass Sarasin mit einigen Missverständnissen aufräumt (z.B. die Foucault zum Linguistic Turn rechnen). An manchen Stellen hätte ich mir ein paar zusätzliche Erläuterungen oder eine andere Sprache gewünscht, wobei ich nie das Gef [...]


    6. Der Artikel war wie beschrieben. Die Lieferzeit blieb in einem absolut vertretbaren Rahmen. Bin mit dem Kauf sehr zufrieden. I.M.


    7. Herr Sarasin hat eine sehr gut lesbare Einführung abgeliefert, die Anfänger und Fortgeschrittene unterhaltsam und kenntnisreich durch Foucaults Schaffen führt. Im Gegensatz zur Einführung von Hinrich Fink-Eitel aus derselben Reihe vermittelt Sarasin einen ausgewogenen Überblick über das Gesamtwerk, ohne bestimmte Teile zu stark zu betonen. Hinzugekommen sind Abschnitte über die Gouvernementalität und die Selbstsorge, wodurch die Machtphase in einem neuen, vielleicht weniger fatalistische [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *