Vulkanwinter Die Welt im Schatten des Tambora Die Explosion des Tambora im Jahre auf einer kleinen indonesischen Insel gelegen l schte nicht nur die Inselkultur aus sondern f hrte weltweit zu Wetterextremen Durch die globale Klimaabk hlun

  • Title: Vulkanwinter 1816: Die Welt im Schatten des Tambora
  • Author: Gillen Wood
  • ISBN: 3806230153
  • Page: 312
  • Format:
  • Die Explosion des Tambora im Jahre 1815, auf einer kleinen indonesischen Insel gelegen, l schte nicht nur die Inselkultur aus, sondern f hrte weltweit zu Wetterextremen Durch die globale Klimaabk hlung folgte 1816 das ber hmte Jahr ohne Sommer Erstmals beleuchtet der Autor die ganze Dimension der Auswirkungen des heftigsten Vulkanausbruchs der Neuzeit berschwemmungen, Fr ste im Sommer und St rme f hrten zu Missernten, Hungersn te trieben die Menschen in die Verzweiflung und l sten soziale Aufst nde aus, die USA wurden in die erste wirtschaftliche Depression gesto en, aber auch die erste Cholera Pandemie war eine Folge des Ausbruchs Verst ndlich und anschaulich erkl rt der Autor die sensible Abh ngigkeit der menschlichen Gesellschaft vom Klima Das Buch macht uns bewusst, dass ein Klimawandel, wie er uns heute wieder droht, in kologischer, sozialer und wirtschaftlicher Sicht eine Gefahr f r uns alle darstellt.

    • [PDF] Download Ó Vulkanwinter 1816: Die Welt im Schatten des Tambora | by ✓ Gillen Wood
      312 Gillen Wood
    • thumbnail Title: [PDF] Download Ó Vulkanwinter 1816: Die Welt im Schatten des Tambora | by ✓ Gillen Wood
      Posted by:Gillen Wood
      Published :2019-03-05T23:48:44+00:00

    About "Gillen Wood"

    1. Gillen Wood

      Gillen Wood Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Vulkanwinter 1816: Die Welt im Schatten des Tambora book, this is one of the most wanted Gillen Wood author readers around the world.

    321 thoughts on “Vulkanwinter 1816: Die Welt im Schatten des Tambora”

    1. Für alle, die die Wechselwirkung zwischen Klima und gesellschaftlichen/politischen Entwicklungen interessiert, zu empfehlen. Jedenfalls waren die Auswirkungen von Vulkanausbrüchen auf Hungersnöte und großräumige Krankheiten nicht Gegenstand unserer Geografie- und Geschichtsunterrichtsstunden in den 1960er Jahren - und wenn, dann hatten mich diese Themen damals nicht so interessiert.


    2. so liest sich Geschichte leicht. ist natürlich ab und zu etwas kitschig, aber man bekommt schon ein Gefühl dafür, wie es vor 200 Jahren ausgesehen haben könnte, außerdem erfährt man eine Menge über die Kriege von bzw. gegen Napoleon


    3. Man erwartet mehr geologische Beschreibungen, um die Auswirkungen diese spektakulären Ausbruchs zu verstehen. Der Text ist nicht gerade spannend und hat enttäuscht.


    4. Herr Gillen beschreibt sehr ausführlich, allgemein verständlich und spannend den Vulkanausbruch des Tambora 1815 und seine verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt in den folgenden drei Jahren. Er warnt dadurch, wie verletzlich unsere Erde auf Klimaeinbrüche reagiert und überträgt die damalige Umweltkatastrophe auf unsere heutige Zeit mit der Klimaerwärmung, die nicht mehr zu übersehen ist.Lesenswert für jeden, der aufmerksam die Veränderung unseres heutigen Klimas verfolgt. - Natürlic [...]


    5. Hungersnöte in Irland und China, Cholera – Epidemien, soziale Verwerfungen, aber auch große Literatur wie Shellys *Frankenstein* oder Byrons Gedicht *Finsternis*, die Eiszeittheorie und die Entdeckung der Nordwestpassage sind die Folgen des Ausbruchs des Tambora.Wirklich beeindruckend ist wie dem Leser bewusst wird, wie abhängig der Mensch vom Klima ist. Selbst vor ein paar Jahren es nur ein wenig regnerisch war, hatten die Supermärkte Aushänge, dass nicht alles wegen des Wetters lieferba [...]


    6. Fand das Buch toll. Muss nicht immer streng wissenschaftlich sein. das Neue ist die Interdisziplinarität.Was das Vergnügen trübt ist die unglaublich schlechte deutsche Übersetzung und wahrscheinlich auch das Lektorat. Unfassbar, dass man das bei einem Buch um die 30 € erdulden muss und der Verlag das duldet. Schade, hätte es in englischer Sprache lesen sollen. magma


    7. Der Literaturwissenschaftler D'Arcy Wood legt ein Buch über den Klimawandel vor. Nachdem noch im 13. Jh. in England Wein gedieh, führt er die 'kleine Eiszeit' des Mittelalters auf eine Kette von Vulkanausbrüchen zurück, deren Staubwolken das Klima abkühlen. Ein weiteres markantes Ereignis mit weitreichenden Folgen für Klima und Bevölkerung war der Ausbruch des Tambora im Jahre 1815.Mit diesen Beispielen bestreitet D'Arcy Wood zumindest die These, dass Klimawandel für die Erdgeschichte et [...]


    8. Es fällt mir schwer, dieses Buch zu Ende zu lesen, so sehr stört mich die Übersetzung ins Deutsche. Ich habe den Eindruck, dass der ursprüngliche Text durch eine Übersetzungsmaschine lief und von den Lektoren nur flüchtig bearbeitet wurde. Ein teils fürchterlicher Kauderwelsch, dem man die wörtliche Übersetzung ohne jegliches Sprachgefühl aus dem Englischen anmerkt. Insofern ist das Buch schon aus dieser Sicht seinen Preis nicht wert. Schade!


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *