Prozesse Gerichtsberichte In den sechziger Jahren erlebt die Bundesrepublik ihren bis dahin radikalsten Wandel Traditionelle Werte verlieren ihre berzeugungskraft die b rgerliche Kleinfamilie gilt vielen als Zwang Studenten

  • Title: Prozesse: Gerichtsberichte 1967–1969
  • Author: Petra Nettelbeck
  • ISBN: 3518424823
  • Page: 473
  • Format:
  • In den sechziger Jahren erlebt die Bundesrepublik ihren bis dahin radikalsten Wandel Traditionelle Werte verlieren ihre berzeugungskraft, die b rgerliche Kleinfamilie gilt vielen als Zwang, Studenten tragen ihren Protest aus den Universit ten auf die Stra e, die erste Generation der RAF formiert sich Als Gerichtsreporter der Zeit ist Uwe Nettelbeck mittendrin Er berichtet von allt glichen Schicksalen, aber auch ber einige der spektakul rsten Strafsachen der Nachkriegszeit, etwa den Prozess gegen den Kirmesm rder J rgen Bartsch oder den Frankfurter Brandstifterprozess gegen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und andere Nach fast f nfzig Jahren versammelt dieser Band erstmals die Gerichtsreportagen, die Nettelbeck zu einem der bekanntesten Journalisten des Landes machten Bis heute geh ren sie zu den besten Artikeln, die je in deutschen Zeitungen ver ffentlicht wurden Nettelbeck schreibt verst ndlich, stets getrieben von dem Wunsch, die Motive, die Umst nde und die Geschehnisse zu begreifen und sie dem Leser begreiflich zu machen So entsteht ein einzigartiges Panorama jener bewegten Zeit Doch seine meisterhaften Texte sind mehr als nur Zeugnisse Immer stellt er sich auf die Seite der Opfer von Justiz, Politik und Gesellschaft Wo andere berreden wollen, fordert er vom Leser, Partei zu ergreifen.

    • [PDF] ✓ Unlimited ✓ Prozesse: Gerichtsberichte 1967–1969 : by Petra Nettelbeck ✓
      473 Petra Nettelbeck
    • thumbnail Title: [PDF] ✓ Unlimited ✓ Prozesse: Gerichtsberichte 1967–1969 : by Petra Nettelbeck ✓
      Posted by:Petra Nettelbeck
      Published :2019-03-09T09:18:57+00:00

    About "Petra Nettelbeck"

    1. Petra Nettelbeck

      Petra Nettelbeck Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Prozesse: Gerichtsberichte 1967–1969 book, this is one of the most wanted Petra Nettelbeck author readers around the world.

    793 thoughts on “Prozesse: Gerichtsberichte 1967–1969”

    1. In einer Rezension hatte ich einen Satz aus diesem Buch gelesen, der mich so fesselte, dass ich das Buch sofort kaufte - obwohl mich das Taema nicht so sehr reizte. Das Buch ist jeden Cent wert. Der Autor schafft es, die Motivlage der Täter zu erforschen und Verständnis für ihr Handeln zu ohne die Tat zu verharmlosen. Schade das ausgerechnete der von mir sonst geschätzte Herr Sommer dafür verantwortlich ist, das Herr Nettelbeck nicht weiter als Journalist tätig sein wollte.


    2. Empfohlen von Heribert Prantl SZ und als eher konservativer Zeitzeuge, der -hoffentlich- ein wenig dazu gelernt hat, musste ich Nettelbeck lesen. Seine Berichte hatten mich auch damals schon erreicht, aber ich war noch nicht der von heute.Dass er damals ein Aussenseiter sein musste, war ihm sicherlich klar. Dass er seinen Weg ging, macht ihn heute zu einem Menschen, der ich auch gerne so gewesen wäre.


    3. Uwe Nettelbeck hat zwei Jahre lang Gerichtsberichte für die ZEIT geschrieben, sehr direkt, sehr hart (manchmal). Nicht immer war die lesende Öffentlichkeit auf diese Härte, die auch Nuancen benennt, die man in der damaligen Zeit lieber im Schatten gesehen hätte, vorbereitet. Eine Kritik des damals stellvertretenden Chefredakteurs, Theo Sommer, daran, ist der Anlass für Nettelbeck, bei der ZEIT zu kündigen.Uwe Nettelbecks Buch bringt die Leser zurück in die 1960er Jahre; da tauchen plötzl [...]


    4. Das Buch gewährt Einblicke in die Vorurteilswelten und Abgründe der bundesdeutschen Gesellschaft der späten 60er. Das Ganze in einer großartigen Sprache mit Zitaten aus den Einlassungen der Prozessbeteiligten.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *