Das ist ja irre Mein deutsches Tagebuch Terroranschl ge Krisen schwelende politische Konflikte Die Zeiten werden rauer von allen Richtungen bl st uns der Wind ins Gesicht Da k nnte es hilfreich sein einen Standpunkt zu haben Doch haben

  • Title: Das ist ja irre!: Mein deutsches Tagebuch
  • Author: Henryk M. Broder
  • ISBN: 3328101160
  • Page: 128
  • Format:
  • Terroranschl ge, Krisen, schwelende politische Konflikte Die Zeiten werden rauer, von allen Richtungen bl st uns der Wind ins Gesicht Da k nnte es hilfreich sein, einen Standpunkt zu haben Doch haben wir einen, und wenn ja, wie viele oder spielen jetzt alle nur noch verr ckt Vor diesem Hintergrund schrieb Henryk M Broder im letzten Jahr ein politisches Tagebuch, das heute bereits vision r erscheint Pointiert und satirisch scharfsichtig hilft uns News Junkie Broder dabei, im medialen Wahnsinn, der t glich ber uns hereinbricht, Haltung zu bewahren.

    • Best Download [Henryk M. Broder] ☆ Das ist ja irre!: Mein deutsches Tagebuch || [Science Fiction Book] PDF Ê
      128 Henryk M. Broder
    • thumbnail Title: Best Download [Henryk M. Broder] ☆ Das ist ja irre!: Mein deutsches Tagebuch || [Science Fiction Book] PDF Ê
      Posted by:Henryk M. Broder
      Published :2019-02-22T18:18:49+00:00

    About "Henryk M. Broder"

    1. Henryk M. Broder

      Henryk M. Broder Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Das ist ja irre!: Mein deutsches Tagebuch book, this is one of the most wanted Henryk M. Broder author readers around the world.

    274 thoughts on “Das ist ja irre!: Mein deutsches Tagebuch”

    1. Alles, was Broder in diesem Buch schreibt, trifft den Nagel auf den Kopf. Deutschland ist komplett irre geworden. Und nicht nur irre, sondern auch lächerlich. Das trifft besonders auf die Bürokraten in Brüssel, die jetzige deutsche Regierung und die ihnen huldigenden deutschen Medien zu. Die Protagonisten des Buches sind Martin Schulz, Angela Merkel, Aussenminister Steini und andere Knallchargen des Politokratie-Establishments. Broder übergiesst diese ganze Schande mit ätzendem und genial-w [...]


    2. Es ist nun bereits das 2.Mal dass mir Henryk M. Broder zu einer überaus interessanten Urlaubslektüre verhilft.Nicht dass die Dinge über die er schreibt sonderlich erfreulich und erbaulich wären – ganz im Gegenteil. Es ist jedoch die unvergleichliche Art mit der er den alltäglichen Irrsinn, den uns das Dreigestirn aus Politik, sekundierenden Medien und Gesellschafts-Pseudo-Wissenschaften auftischt, äußerst unterhaltsam enttarnt.Er seziert mit scharfem Verstand, spitzer Feder und ohne Rü [...]


    3. Ich mag grundsätzlich alle Bücher von Herrn Broder, habe auch fast alleine Bücher sind verständlich geschrieben mit einem amüsanten Unterton und regen zum Nachdenken und zur Diskussion an. Herr Broder geht immer dorthin wo es wehtut und legt (politische) Missstände offen, damit es zur Selbstreflexion und damit zur Heilung kommen kann. Er wird nie ausfällig, verzichtet aber auf die sogenannte "political correctness", was nicht jedem behagt und zusagt.


    4. Ein halbes Jahr führt Broder Tagebuch über den täglichen Wahnsinn in Politik und Gesellschaft und hält den Eliten den Spiegel vor. Intelligent und witzig - auch wenn es eigentlich nicht zu lachen ist, sondern eine Bloßstellung dessen, was so alles schief läuft bei der Griechenland-Rettung, bei der Bewältigung des Nahost Konfliktes oder im mächtigen Verwaltungsapparat der EU. Eigentlich schade, dass der Zeitraum (1. Halbjahr 2015) so kurz ist - man würde sich eine Fortsetzung wünschen, [...]


    5. Ein echter Broder. Leicht lesbar, in sich plausibel und in dieser Zeit des etwas weltfremden politisch korrekten Geschwätzes mit diesen merkwürdigen Konformitätszwängen in Bezug auf bestimmte politische Themen wohltuend direkt und ohne Angst vor Kontroversen. Der Autor arbeitet nicht mit politischer Korrektheit oder der so oft üblichen moralischen Erpressung der politisch Korrekten. Seine Mittel sind der gesunde Menschenverstand und das Angebot an den Leser zuzustimmen oder auch nic [...]


    6. Um es gleich vorweg zu schreiben: ich habe das Buch verschlungenHerr Broder trifft mit seinen Feststellungen alle Nägel auf die Köpfedabei hat er natürlich seine bestimmten "Freunde", aber deren Analyse ist regelmäßig nicht zu beanstandenund deshalb ist das ganze eben NICHT irre, sondern vielmehr leider tägliche Realitätwer für die heutige politische Lage Trost braucht, er findet sie in diesem Buch


    7. Bruder spricht Klartext und bürstet kräftig und sprachgewaltig gegen den Strich. Political Correctness wird von ihm kräftig auf die Hörner genommen. Das Beste: Der Mann hat einen überzeugenden Standpunkt; sein Koordinatensystem ist leider (noch) nicht mehrheitsfähig.


    8. Ein echter Broder, deutsche Politik der jüngsten Vergangenheit messerscharf analysiert, ironisch und und witzig. Einer, der mutig gegen den Mainstream der "political correctness" anschreibt.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *